Was kann ich tun?

Der Weiße Hai (Carcharodon carcharias) ist laut IUCN weltweit „gefährdet“. Helfen Sie mit, den faszinierenden Räuber zu schützen! (Foto: Terry Goss / wikimedia)

1. Unterzeichnen Sie die Petition!

Fordern Sie unsere Bundesministerin für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz Ilse Aigner auf, ihre getroffenen Zusagen einzulösen und sich für den Haischutz auf europäischer Ebene einzusetzen.

Erhöhen Sie den öffentlichen Druck!

Unterzeichnen Sie die Haischutz-Petition!

2. Informieren Sie sich

Lesen Sie mehr über die Probleme der schützenswerten Haie in den Informationsmaterialien der Shark Alliance :

Download des Flyers zur Europäischen Haiwoche 2011
Download der Hintergrundinformation zur Europäischen Haiwoche 2011
Download der Hintergrundinformation zum Finning

Informieren Sie sich über die faszinierende Biologie der Haie, einige bemerkenswerte Fakten über die gejagten Jäger und ihre massive Bedrohung sowie ihren Schutz. Erfahren Sie mehr über die Politik für die Erhaltung und den Schutz der Haie und die Erfolge der vergangenen Europäischen Haiwochen.

Informieren Sie sich auf der Webseite der Shark Alliance.

3. Informieren Sie andere

Erzählen Sie Ihren Freunden, Ihrer Familie, Ihren Kollegen und anderen Interessierten von dieser Kampagne und rufen Sie sie zum Mitmachen und zum Unterzeichnen der Petition auf.

4. Besuchen Sie eine Veranstaltung

Mehr Infos zu den Veranstaltungen der Europäischen Haiwoche 2011
vom 15. bis 23. Oktober.

5. Sammeln Sie Unterschriften

… und werden Sie selbst aktiv für den Schutz der Haie.

Download des Petitionstextes mit zugehöriger Unterschriftenliste der Shark Alliance

6. Werden Sie kreativ

Machen Sie ein Foto, malen Sie ein Bild, oder drehen Sie ein Video, mit dem Sie Bundesministerin Ilse Aigner (CSU) direkt auffordern, sich aktiv für den Haischutz einzusetzen und stellen Sie es auf die Flickr-Seite der Kampagne.

Download Anregungen „Was kann ich (Kreatives) tun?“ der Shark Alliance

7. Vermeiden Sie den Konsum von Haiprodukten

… wie z. B. Schillerlocken oder Seeaal

 

Schillerlocke mit Sahnefüllung (Foto: Laura Klein)

Schillerlocken sind die geräucherten Bauchlappen des Dornhais (Squalus acanthias) (Foto: Heike Zidowitz)

 

 

Probieren Sie doch Back-Schillerlocken als süße Alternative zu Hai-Schillerlocken!